Das Vorstellungsgespräch


  

Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte. Ein Schwätzer ist meist ein leerer Kopf. (A. von Platen)

Die Krönung eines jeden Bewerbungsverfahrens ist die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, sich dem Unternehmen genauer vorzustellen und dieses besser kennen zu lernen. Es geht beiden Gesprächspartner/innen darum zu überprüfen, ob Bewerber/in und Arbeitsplatz bzw. Unternehmen nun wirklich gut zusammenpassen können.

Wichtig: Holen Sie vor dem Vorstellungsgespräch fundierte Informationen über das Unternehmen ein (Geschäftsberichte, Imagebroschüren, Produktinformationen), falls Sie das bisher noch nicht getan haben. Die folgende Checkliste gibt Ihnen Hinweise, welche Unternehmensinformationen für Sie als Bewerber/in interessant sein können:

Informationen zum Unternehmen

  • Rechtsform
  • Branche (aktuelle Trends, zukünftige Perspektiven)
  • Hauptsitz, national und international
  • Name Vorstandsvorsitzender; Geschäftsführer, Aufsichtsratsvorsitzender
  • Kapitalausstattung
  • Umsatz, national und international
  • Mitarbeiterzahl, national und international
  • Marktanteil, national und international
  • Produktpalette
  • Zukunftserwartungen
  • Wachstumsrate der letzten Jahre
  • Besonderheiten
  • Bei Aktiengesellschaften aktueller Kurs

 

Informationen zur Position

  • Genaues Aufgabenfeld
  • Schnittstellen zu den Aufgaben anderer
  • Verantwortungsrahmen
  • Stellung innerhalb der Unternehmenshierarchie
  • Lang- und mittelfristige Entwicklungsmöglichkeiten
  • Einkommenshöhe

 

Tipp: Überlegen Sie genau, was Sie am Unternehmen besonders interessant und reizvoll finden. Im Gespräch bieten sich Ihnen so leichter Gesprächsinhalte.